Heimat ist anderswo

2013, Fotoalbum, verschiedene Papiere, 34 x 21 x 6 cm, Mittelschwäbisches Heimatmuseum Krumbach, Kunstpreis der Stadt Krumbach

Dieser Arbeit liegt folgendes Statement zugrunde:

Heimat, hat man sie einmal verloren, ist immer anderswo.

Dies Suche nach Heimat. also nach einem Ort der Identifikation und Zugehörigkeit, kann aber auch zur Obsession werden. Ich beschriebe diese als eine lange Autofahrt ohne Ankunft, denn jedes scheinbare Ankommen macht schmerzlich bewußt, daß Heimat nicht da ist, wo man sie gesucht hat. Hier habe ich ein altes Familienalbum mit eigenen Fotografien gefüllt, die ich aus dem fahrenden Auto gemacht habe. Sie wurden von mir mit einer digitalen Patina versehen, wodurch die Gegenwart mit der Vergangenheit und Realität mit Fiktion verschmelzen.

The piece focuses on an obsessive search for a place of identification and belonging. I describe it as a long car ride without arrival because every apparent arrival makes you painfully aware, that homeland isn’t where you searched for it. The book is an old family album filled with my own photographs, which I mostly took out of the moving car. I also manipulated them in a way, so they look old. In so doing present melts into past and reality into fiction.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>