Marionette

Das verlockende Angebot an KI-gestützen Anwendungen steigt. Erinnerungsfotos werden „zum Leben“ erweckt, und man kann jeden beliebigen Satz den Dargestellten in den Mund legen.

Warum tun wir dies? Weil es möglich ist? Weil es angeblich hilft uns an den Menschen besser zu erinnern? Ist das so? Oder erschaffen wir damit etwas anderes – etwas Neues? Etwas Unheimliches? Entfremdet uns dies nicht vielmehr von der erinnerten Person?

Visits: 89
Today: 5
Total: 298708